„Finanzbeamte sind auch nur Menschen!“ (…oder wie die Geschichte weiterging)

„Finanzbeamte sind auch nur Menschen!“ (…oder wie die Geschichte weiterging)

Ich bin Euch noch das Ende der Geschichte mit dem Finanzamt schuldig. Nachdem ich unmittelbar nachdem ich die Geschichte erfahren habe Urlaub hatte, hat sich die Auflösung ein wenig hingezogen. So lange, dass ich am vergangenen Freitag mit dem Finanzamt telefonieren konnte – und nun die Steuernummer auch bereits vergeben war, auf die die Beamtin scheinbar nicht warten konnte und bereits Schätzungsbescheide für die ersten drei Monate erlassen hatte! Nun ja – „erwischt“ habe ich die Beamtin im Homeoffice 🙂 Sie ist Mama von einem netten dreijährigen der – verständlicherweise – nicht immer zufrieden ist wenn Mama den ganzen Tag arbeitet und telefoniert. Nachdem wir uns wieder verstanden haben, weil der Kleine im „Leisezimmer“ war hat sie mir die Steuernummer mitgeteilt und war einverstanden die Schätzungsbescheide auszusetzen, wenn die kommenden Tage dann die Originale eingehen.

Was nehme ich mit? Auch wenn man mal auf Stress aus ist (und aufgrund des Beginns der Geschichte hätte ich wirklich Lust darauf gehabt), sollte man die Ruhe bewahren weil es immer eine vernünftige Lösung für alles gibt. Man sollte bestimmt aber freundlich dem Gegenüber die Wahnwitzigkeit seiner Aussagen aufzeigen und abwarten. Schön, dass alle zu einem guten Ende kam. Bleibt gesund und bis bald!!

Beitrag kommentieren

*